In dem Spiel „Cluedo“ haben sechs Personen eine Einladung von Dr. Schwarz erhalten. Dieser lädt sie zu sich ein, um seinen 30. Geburtstag zu feiern und die Neueröffnung seiner Villa. Nachdem die Gäste diese Einladung erhalten haben, machen sie sich auf den Weg zu der Villa Neubrunn. Doch als die Gäste dort ankommen, ist der Gastgeber tot. Eure Aufgabe ist es nun, herauszufinden, wer Dr. Schwarz ermordet hat. Dabei müsst ihr ebenfalls herausbekommen mit was und wo er ermordet wurde.

Cluedo ist ein spannendes Spiel, was zum Rätseln und Raten animiert. Es macht immer wieder Spaß, dieses Spiel zu spielen und zu versuchen, als erster den Mörder zu finden.

Cluedo

Daten des Spiels

Spieleranzahl:2 bis 6 Spieler
Altersempfehlung:ab 8 Jahren
Spieldauer:45 bis 60 min.
Ersterscheinung:2015
Spieleart:Deduktionsspiel
Hersteller:Hasbro
Spielautor:Anthony Ernest Pratt, Elva Pratt

Die Spielvorbereitung

Alle 6 Spielfiguren werden an den Rand des Spielplans auf ihre jeweiligen Startfelder gestellt. Auch wenn ihr mit weniger als 6 Spielern spielt, müsst ihr alle Figuren dort hinstellen. Nun darf sich jeder Spieler eine Spielfigur aussuchen. Die Waffen legt ihr einzeln in verschiedene Räume. Welche Waffe in welchen Raum gelegt wird, ist dabei egal und darf beliebig entschieden werden.

Jetzt nehmt ihr euch die 29 Beweiskarten und mischt diese gut durch. Diese werden nun als verdeckter Stapel neben den Spielplan gelegt.

Die übrigen Karten werden in separate Stapel sortiert: Personen, Waffen, Räume. Mischt jeden Stapel und legt diese dann ebenfalls verdeckt hin.

Jetzt nimmt einer von euch von jedem Stapel die oberste Karte, ohne, dass diese jemand sehen kann. Diese 3 Karten werden nun in die Fallakte gesteckt. Damit habt ihr dann festgelegt, wer Dr. Schwarz mit was und wo umgebracht hat. Bei Cluedo geht es nun darum, diese Karten herauszufinden.

Die restlichen Cluedo Karten werden nun zusammen gemischt und an alle Spieler ausgeteilt. Dabei macht es nichts, wenn ein paar Spieler mehr Karten haben als andere.

Nun benötigt jeder Spieler noch ein Blatt des Detektiv-Notizblocks und einen Stift. Jeder sieht sich seine Cluedo Karten an und markiert diese auf seinem Detektiv-Notizzettel. Auf diesem Notizzettel werdet ihr nun Stück für Stück herausfinden, welche Karten nicht in der Fallakte sein können und kommt somit dem Mörder, der Tatwaffe und dem Ort auf die Spur.

Selbstverständlich müsst ihr eure Cluedo Karten und euren Notizzettel vor den anderen geheim halten.

Ziel des Spiels

Ziel bei Cluedo ist es, herauszubekommen, wer Dr. Schwarz mit welcher Waffe wo ermordet hat. Man muss also mit jeder Runde Hinweise sammeln, um Personen, Waffen und Orte ausschließen zu können. Wenn man sich sicher ist, die richtigen Karten herausgefunden zu haben, kann man einmal eine Anklage erheben. Liegt man falsch, scheidet man allerdings aus dem Spiel aus.

Cluedo Spielvorbereitungen

Der Spielablauf

Cluedo wird immer von Fräulein Gloria begonnen. Sollte diese Figur keiner spielen, folgt Gatow, Orchidee usw.

Wenn man am Zug ist, muss man beide Würfel werfen. Wenn man dabei eine Lupe gewürfelt hat, muss man eine Beweiskarte ziehen. Diese muss man vorlesen und dann ausführen. Wenn man 2 Lupen gewürfelt hat, muss man entsprechend 2 Karten ziehen. Wenn man dadurch eine Cluedo Karte enthüllt, markiert man sich diese auf seinem Notizzettel. Die Beweiskarten, die man gespielt hat, werden wieder zurück unter den Stapel gesteckt.

Nun muss man seine Spielfigur um so viele Felder ziehen, wie man gewürfelt hat. Hat man eine Lupe gewürfelt, zählt diese als 1. Beim Ziehen ist Folgendes zu beachten: Man darf seine Figur nicht diagonal ziehen, man darf während eines Zuges nicht zweimal dasselbe Feld betreten und man darf nicht über Felder ziehen oder auf solchen landen, auf denen bereits andere Spielfiguren stehen.

Optional zu dem Ziehen seiner Spielfigur kann man auch einen Geheimgang nutzen. Dafür muss man seine Spielfigur einfach von einem Eckraum in den Raum stellen, mit dem dieser verbunden ist. Andernfalls kann man auch einfach in dem Raum stehen bleiben, indem man sich gerade befindet, nachdem man durch einen Verdachtsfall dort gelandet ist.

Zum Schluss seines Zuges muss man einen Verdacht aussprechen. Dieser ist dafür da, um nach und nach herauszufinden, welche 3 Karten sich in der Fallakte befinden. Man verdächtigt immer den Raum, in dem man steht und zusätzlich noch eine beliebige Figur und Waffe. Der Verdacht muss dabei laut ausgesprochen werden: „Ich verdächtige Person den Mord mit Waffe im Raum begangen zu haben.“ Abschließend zu dem Verdachtsausspruch muss man die genannte Person und Waffe in den Raum legen, in dem man sich befindet.

Der Spieler, der links von einem sitzt, zeigt einem nun heimlich eine verdächtige Karte, wenn er denn eine davon besitzt. Wenn er mehrere verdächtigte Karten besitzt, darf er selbst entscheiden, welche er davon zeigt. Sollte der linke Spieler keine verdächtige Karte besitzen, fragst du den nächsten Spieler. Sollte dieser ebenfalls keine dieser Karten besitzen, fragst du erneut den nächsten, bis einer eine verdächtige Karte zeigen kann. Damit ist die Befragung dann beendet. Selbstverständlich kann es auch vorkommen, dass keiner eine Karte vorzeigen kann. Aber auch das kann ein wertvoller Hinweis sein.

Wenn die eigene Figur durch einen Verdacht in einen anderen Raum gezogen wird, beginnt man von dort aus seinen nächsten Zug.

Nun muss man seine erworbenen Hinweise notieren. Denn je nachdem, ob und welche Karten die Mitspieler einem zeigen, kann man nach und nach Personen, Waffen oder Räume ausschließen. Man markiert sich also die Karten, die einem gezeigt wurden auf seinem Notizzettel, da diese schließlich nicht in der Fallakte stecken können.

Danach ist der Zug beendet und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Anklage erheben

Wenn man glaubt, herausgefunden zu haben, wer mit welcher Waffe wo den Mord begangen hat, kann man eine Anklage erheben. Man darf direkt nach dem Ausspruch eines Verdachts Anklage erheben. Man muss also nicht nochmal würfeln oder sich in dem Raum befinden, den man in seiner Anklage nennt. Allerdings muss man am Zug sein, um eine Anklage zu erheben. Da man bei Cluedo pro Spiel nur einmal Anklage erheben darf, sollte man sich ziemlich sicher sein, wenn man dies vor hat.

Seine Anklage, die man erheben möchte, muss man dann aussprechen: „Ich klage Person an, Dr. Schwarz mit Waffe im Raum ermordet zu haben.“ Ist dies ausgesprochen, darf man heimlich in die Fallakte schauen.

Wenn dort die zuvor genannten 3 Karten drinnen sind, hat man Cluedo gewonnen. Der Mord wurde aufgeklärt und man zeigt seinen Mitspielern als Beweis die Karten.

Wenn sich nicht die Karten in der Fallakte befinden, die man vermutet hat, steckt man sie wieder zurück in die Akte. Dabei darf kein anderer Spieler diese Karten sehen. Man scheidet nun aus dem Spiel aus, muss den Mitspielern aber seine Karten zeigen, wenn diese bei einem Verdacht danach fragen. Die anderen Spieler spielen das Spiel so lange weiter, bis es einer schafft, den Mord zu lösen. Gelingt dies keinem, hat keiner das Spiel Cluedo gewonnen.

Spielregeln Cluedo als Video

Gerne könnt ihr hier nach weiteren tollen Spielen und ihren Anleitungen schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
New Casinos
100% bis 500 € Willkommensbonus

Bis zu 2000 € Bonus + 150 Free Spins

Bis zu 1000 € Willkommensbonus

100% bis 500 € Bonus + 200 FS

5-in-1 Bonus bis zu 5000 € + 300 FS

Ratgeber für alle Arten von Spielen
© Copyright 2021 Bambusspiele.de